Fördert ein gesunder Lebensstil die kognitive Leistungsfähigkeit im Alter? Mit welchen neuen therapeutischen Ansätzen lässt sich die Gesundheitsspanne im Alter verlängern? Wie muss die Umwelt aussehen, damit Menschen gesund und zufrieden altern können? Das sind nur einige Beispiele für drängende Fragen, die derzeit von Gesellschaft und Politik an die Wissenschaft gestellt werden. Der Leibniz-Forschungsverbund Healthy Ageing will Antworten geben.
  1. Neue Rolle der Autophagosomen bei Neurodegeneration entschlüsselt
    24.04.2017 · FMP Leibniz-Institut für Molekulare Pharmakologie

    Durch den Nobelpreis für Medizin 2016 sind sie richtig bekannt geworden: Autophagosomen, jene Membranbläschen, die in Zellen für die Müllentsorgung zuständig sind und gleichzeitig Nährstoffe liefern. Auch Forscher des Leibniz-Instituts für Molekulare Pharmakologie (FMP) in Berlin und des Forschungszentrums CECAD in Köln beschäftigen sich mit den Abbau- und Recyclingprozesssen und sind ihnen jetzt auf verblüffende Weise nahe gekommen:

    mehr lesen

  2. Fit im Alter durch Hirnstimulation und Training
    24.04.2017 · IfADo Leibniz-Institut für Arbeitsforschung

    Die Menschen in den westlichen Industrienationen leben immer länger. Mit zunehmendem Alter lassen häufig für den Alltag wichtige sensorische und motorische Leistungen nach, was für die Betroffenen ein Problem darstellen kann. Ein nationales Forschungsteam unter Beteiligung des Leibniz-Instituts für Arbeitsforschung will diesen altersbedingten Abbau entschleunigen. In einem vom BMBF geförderten Projekt erforschen die Neurowissenschaftler und Psychologen, wie das Gehirn altert und wie kognitives und motorisches Training in Kombination mit nicht-invasiver Hirnstimulation negativen Alterungseffekten nachhaltig entgegenwirken können.

    mehr lesen

  3. Volker Haucke wird mit Avanti Award für Lipidforschung ausgezeichnet
    24.04.2017 · FMP Leibniz-Institut für Molekulare Pharmakologie

    Die American Society for Biochemistry and Molecular Biology (ASBMB) ehrt Volker Haucke für seine herausragenden wissenschaftlichen Leistungen in der Membranbiologie.

    mehr lesen