Fördert ein gesunder Lebensstil die kognitive Leistungsfähigkeit im Alter? Mit welchen neuen therapeutischen Ansätzen lässt sich die Gesundheitsspanne im Alter verlängern? Wie muss die Umwelt aussehen, damit Menschen gesund und zufrieden altern können? Das sind nur einige Beispiele für drängende Fragen, die derzeit von Gesellschaft und Politik an die Wissenschaft gestellt werden. Der Leibniz-Forschungsverbund Healthy Ageing will Antworten geben.
  1. Aktive Prothese verändert Hirnfunktionen von Schlaganfall-Patienten
    18.09.2017 · LIN Leibniz-Institut für Neurobiologie

    Patienten, die nach einem Schlaganfall ihre Füße nicht mehr richtig heben und normal laufen können, kann eine aktive Prothese helfen. Sie verbessert jedoch nicht nur das Gangbild der Betroffenen, sondern bewirkt auch, dass sich...

    mehr lesen

  2. Den Auswirkungen von Luftverschmutzung auf das Gehirn auf der Spur
    14.09.2017 · IUF Leibniz-Institut für umweltmedizinische Forschung

    Wissenschaftler des IUF – Leibniz-Institut für umweltmedizinische Forschung in Düsseldorf konnten in Zusammenarbeit mit dem Niederländischen Institut für Volksgesundheit und Umwelt (RIVM) in Bilthoven und der Arbeitsgruppe für...

    mehr lesen

  3. DDZ stellt bundesweite Initiative „Diabetes - Nicht nur eine Typ-Frage“ vor
    24.08.2017 · DDZ Deutsche Diabetes-Zentrum

    In Deutschland erkranken pro Jahr 600.000 Menschen neu an Diabetes. Die Erkrankung kann erhebliche Folgen für das Leben der Betroffenen und deren Lebensqualität haben. Abgesehen von den Belastungen für die Betroffenen, liegt die...

    mehr lesen