Leibniz-Forschungsverbund
Gesundes Altern

© Quelle: llja Hendel / Wissenschaft im Dialog

Aktuelles & Forschungsergebnisse

Gesundheits-Apps zur Bewegungsförderung: Erwachsene ab 50 Jahren für Online-Befragung gesucht

08. Februar 2016 BIPS Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie - BIPS

Am Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie – BIPS läuft aktuell eine Studie, die untersucht, wie Erwachsene über 50 Jahren Gesundheits-Apps zur Bewegungsförderung nutzen. Für die Online-Befragung werden jetzt Teilnehmerinnen und Teilnehmer gesucht.


Durch die große Verbreitung von Mobilgeräten wie Smartphones und Tablets wächst der Markt für Gesundheits-Apps, insbesondere Ernährungs- und Bewegungsförderungs-Apps, stetig. Nutzerinnen und Nutzer erhalten durch solche Apps beispielsweise die Möglichkeit, an bestimmte Übungen erinnert zu werden und Feedback zum Trainingsstand zu erhalten. Da regelmäßige körperliche Aktivität das Risiko für viele Erkrankungen und Verletzungen im Alter verringert, ist es relevant zu erforschen, welche Strategien und Maßnahmen Bewegung fördern können – neue Technologien und Anwendungssoftware wie Apps gehören dabei mit dazu.

In der BIPS-Studie stehen folgende Fragestellungen im Fokus: Welche dieser Gesundheits-Apps und welche Funktionen werden benutzt? Was sind die Gründe dafür, Gesundheits-Apps nicht anzuwenden? Und wie ist die allgemeine Bereitschaft, Apps zukünftig einzusetzen, um körperlich aktiver zu sein? Für die Studie werden jetzt Teilnehmerinnen und Teilnehmer gesucht. Diese sollten über 50 Jahre alt sein sowie ein Smartphone besitzen. Vorerfahrungen mit der App-Nutzung sind nicht erforderlich. Der zeitliche Aufwand für die Teilnahme an der Studie beläuft sich auf etwa 20 Minuten und beinhaltet das Ausfüllen eines anonymen Online-Fragebogens.

Interessierte können unter folgendem Link an der Online-Befragung teilnehmen: https://www.bips-institut.de/umfrage-tool/index.php/116556?newtest=Y

Weitere Informationen zur Studie sind abrufbar unter https://www.bips-institut.de/forschung/studienteilnehmer-info/bewapp.html#c4811

Kontakt:
Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie – BIPS
Dr. Claudia Pischke
Tel. 0421/218-56-912
E-Mail pischke@bips.uni-bremen.de

Pressestelle BIPS
Anja Wirsing
Tel. 0421/218-56780
E-Mail presse@bips.uni-bremen.de
www.bips-institut.de