Leibniz-Forschungsverbund
Gesundes Altern

© Quelle: LIN

From mice to men

Menschliches Altern ist assoziiert mit Defiziten im zielgerichteten Lernen und mit einer reduzierten neuronalen Plastizität. Bisher sind die zugrundeliegenden neuronalen Mechanismen wenig verstanden, da die meisten alters-vergleichenden Humanstudien auf Korrelationen beruhen. Die Gruppe entwickelte ein artvergleichendes Beispiel (Mäuse und Menschen), um zu untersuchen, wie externe Faktoren (z.B. anregende Umgebung) und interne Faktoren (epigenetische Faktoren) sowie Interventionen (kognitiv, physischesTraining) die Lernstrategien und die neuronale Plastizität beim Altern beeinflussen.

Leitung:
PD Dr. Stefan Getzmann

Leibniz-Institut für Arbeitsforschung (IfADo)
Tel.: 0231 / 10 84 338
getzmann(at)ifado.de